Digitale Gesundheitsakte und Therapie-Apps

Anzeige

Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung will die digitale Gesundheitsakte und Therapie-Apps. So lautet eines der Ergebnisse des 7. ePatienten-Survey der EPatienten RSD GmbH.

Doch obwohl 58 Prozent der Befragten anfänglich mit dem Begriff der Online-Patientenakte nichts anfangen können, antworteten 73 Prozent auf die Frage, ob sie digital jederzeit auf ihre Gesundheitsdaten zugreifen wollen, mit „Ja“. Die Befragten wollen ebenfalls, dass ihr Arzt als Lotse für digitale Versorgungslösungen fungiert und ihre eigenen Daten mit ihm teilen. Damit wird deutlich: Die Deutschen wollen mehr digitale Gesundheitsanwendungen. Den Vertrauensvorsprung gegenüber Apple und Google, den Ärzte, Kliniken und Krankenkassen derzeit noch haben, sollten sie nutzen. Denn vier von fünf Befragten wollen Online-Empfehlungen von ihrem Arzt oder ihre Patientendaten mit ihm teilen. Darauf folgen dann Kliniken und Krankenkassen. Im Vergleich dazu, würden nur ca. 5 Prozent Apple und Google Patientendaten anvertrauen bzw. als Speicherort nutzen.

Digitale Gesundheitsakte, App

Das deutsche Gesundheitssystem ist im Zugzwang. Es ist an der Zeit nicht nur über E-Health bzw. die digitale Gesundheitsakte zu diskutieren, sondern den Vertrauensvorsprung aktiv zu nutzen und Lösungen in der Versorgungsproblematik zu entwickeln bzw. zu integrieren. Denn die ärztliche Versorgung und die Online-Welt sind gegenwärtig nicht miteinander verknüpft und Patienten werden von Ärzten und dem Gesundheitssystem in der Digitalen-Welt alleingelassen. Dementsprechend ist die Zahlungsbereitschaft, in bestimmten Zielgruppen für digitale Gesundheitslösungen, in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Allerdings müssen die Patienten gleichzeitig von ihren Versorgern geschult bzw. unterstützt werden, um die Kompetenzen im digitalen Bereich auszubauen bzw. zu festigen.

Für den 7. ePatienten-Survey, wurden im Frühjahr 2018 rund 9.700 „Gesundheits-Surfer“ in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. Dabei unterstützen führende Krankenkassen, Gesundheitsportale, Patientenorganisationen und Startups.

Florian Croseck
M.A. Prävention & Gesundheitsmanagement Dez.19; B.Sc. Pflege- und Gesundheitswissenschaften; Examinierter Gesundheit- und Krankenpfleger; Pflegeberater nach § 7a SGB XI; Derzeit: stellv. PDL in einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung

Carewelt bei Instagram

166 Follower
Folgen

News aus der Carewelt-Akademie