BGW stellt Prävention in den Vordergrund

Oliver Weymann

Oliver Weymann

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) verlangt mehr präventive Bemühungen von Arbeitgebern, um die Zahl der Arbeitsunfälle zu verhindern.

Die Zahlen aus der statistischen Auswertung von Arbeitsunfällen im Pflegealltag:

  • 30.4 % der Unfälle waren Stolper-, Rutsch- und Sturzunfälle
  • 28,1 % der Unfälle sind beim Umgang oder Transport von Menschen und Gegenständen geschehen
  • 6,1 % entfielen auf Unfälle beim Führen eines Fahrzeuges
  • 5,4 % entstanden bei dem Umgang mit Maschinen oder Werkzeugen
  • 5,2 % der Arbeitsunfälle ließen sich auf Gewalt und Angriffe zurückführen
  • 24,8 % waren anderweitige Unfälle
Quelle: BGW

Im Jahr 2017 ereigneten sich in den nicht staatlichen ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen in Deutschland 21,4 Arbeitsunfälle je 1.000 Vollbeschäftigte. Damit lag die Arbeitsunfallquote dort 5,7 Prozentpunkte über dem Durchschnittswert der nicht staatlichen Einrichtungen des Gesundheitsdienstes und der Wohlfahrtspflege. Diese Werte hat die BGW nun dazu motiviert ihr Angebot zur Prävention von Arbeitsunfällen zu erweitern.

So sieht der zeitliche Verlauf von Arbeitsunfällen in der Pflege aus:

Infografik: Der BGW gemeldete Arbeitsunfälle je 1.000 Vollbeschäftigte; Quelle BGW

BGW-Präventionsleiterin Jutta Lamers: „Neben spezifischen Maßnahmen wie dem Einsatz rutschhemmender Fußbodenbeläge, dem Tragen rutschsicherer und haltgebender Schuhe und einem gezielten Deeskalationsmanagement zum Vorbeugen aggressiver Übergriffe kann es sich auch lohnen, den Zeitdruck im Arbeitsalltag durch organisatorische Veränderungen zu reduzieren. Stress und Hektik erhöhen das Unfallrisiko.“

In Unternehmen mit erhöhter Unfallquote ist dies ein Indiz dafür, laut BGW, dass eine Präventionskultur fehlt. Oder das angebotene Präventionsangebot nicht wahrgenommen wird.

Basisinformationen zum sicheren und gesunden Arbeiten in der Pflege bietet die BGW unter anderem in ihrer Broschüre „BGW kompakt – Angebote, Informationen, Leistungen für das Management in der Pflege“. Zu finden ist diese unter www.bgw-online.de, Suche: 03-03-110.

Quelle: : Text über ots und www.presseportal.de/nr/77149

Anzeige


Sharing is caring

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on print
Print
Share on email
Email

beliebte Artikel

Werbung

Pflegehase

News direkt als Mail empfangen

Einfach zum Newsletter anmelden:

On Key

Related Posts

CBD Öl mit Geschmack

CBD Öl mit Geschmack

Das Interesse für CBD Öle nimmt bei immer mehr Menschen in Deutschland zu. Auch wenn die Community hinsichtlich rechtlicher Zweifel manchmal gespalten ist, wagen sich

CBD Dosierung

Dosierung von CBD Produkten

CBD-Produkte zu erhalten, ist mittlerweile kein Problem mehr. Schwieriger gestaltet sich jedoch die individuelle Dosierung. Deshalb haben wir für Euch mal einen genauen Blick darauf

online Pflegekurs

Online-Pflegekurse im Überblick

Millionen von Menschen pflegen ihre eigenen Angehörigen im häuslichen Umfeld oder leisten einer pflegenden Kraft unterstützende Hilfe. Die Tendenz ist stark steigend. Dabei ist die

CBD hilft bei Schlafstörungen!

In unserer Zeit leiden bis zu 35% unserer Bevölkerung an Ein- oder Durchschlafstörungen. Die meisten Betroffenen versuchen, mit freiverkäuflichen Mitteln zu einem gesunden Schlaf zu

Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

hurry up

15% OFF

On All Tickets

Don’t hesitate and buy tickets today – All tickets are at a special price until 15.08.2021. Hope to see you there :)