Gesundheitsreform: Österreich macht’s vor!

Zu einer überraschend schnellen Einigung kam es nun doch zwischen Bund und Länder im Zuge der Gesundheitsreform. Es werden nicht nur die Krankenkassen zusammengelegt, sondern das komplette Gesundheitssystem wird zukünftig aus einer Hand bezahlt.

„Das ist die einzige vernünftige Lösung, wir hatten das schon vor Jahrzehnten tun sollen“, äußerte Kanzler Kurz überzeugt und auch ein wenig selbstkritisch. Die Finanzierung im Österreichischen Gesundheitssystem ist ein undurchdringlicher Dschungel, in dem keiner so wirklich weiß, welche Maßnahme sich auf welchen Geldfluss wie auswirkt. In allen relevanten Punkten wurden bisher von Bund, Länder und Kassen unterschiedliche Interessen verfolgt. Also durchaus vergleichbar mit dem Deutschen Gesundheitssystem. Der Rechnungshof hat für eine Darstellung der gesamten Mittelflüsse im Gesundheitswesen 2017 mehr als 60 Akteure erfasst. Hier geht’s zum Bericht.

„Es waren eigentlich alle immer dafür, dieses Chaos zu beenden, es ist mir im Nachhinein ein totales Rätsel, wie dieser katastrophale Zustand so lange bestehen konnte“, rätselte Gesundheitsministerin Hartinger-Klein, zeigte aber dann doch mit dem Finger auf die zufällig gerade vorbeigehende SPÖ-Chefin. „Nach über 30 Jahren, in denen wir vollkommen machtlos in der Regierung gesessen haben, konnten wir hier jetzt endlich Nägel mit Köpfen machen“, freute sich Gaby Schwarz, Gesundheitssprecherin der ÖVP über den Erfolg. Zukünftig werden Spitäler, Primärversorgungszentren (PVZ), der gesamte niedergelassene Bereich und sämtliche Gesundheitsberufe fair und transparent aus einer Kasse bezahlt.

Experten schätzen, dass die Umsetzung der Reform bereits in den nächsten Wochen erfolgen könnte. So auch Dr. Gottfried Haber, Univ.-Prof. MMag. von der Donau-Universität Krems: „Das neue System ist grob kalkuliert 4.812% einfacher und effektiver als die bisherige Lösung, das sollte eine rasche Umstellung ermöglichen.“

Anzeige


Florian Croseck
M.A. Prävention & Gesundheitsmanagement Dez.19; B.Sc. Pflege- und Gesundheitswissenschaften; Examinierter Gesundheit- und Krankenpfleger; Pflegeberater nach § 7a SGB XI; Derzeit: stellv. PDL in einem Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung

Carewelt bei Instagram

163 Follower
Folgen

News aus der Carewelt-Akademie