Skip to content

Hatte ich Corona?

microscope-275984_1280

Hatte ich Corona?

Diese Frage treibt wohl viele Menschen in Deutschland um. Denn einige infizierte Menschen wissen gar nicht, dass sie sich mit dem neuartigen Coronavirus infiziert hatten. Aktuell ist es auch schwierig an valide Informationen zu kommen, da viele Hausärzte keine Antikörper-Test für Patienten anbieten, die wissen möchten, ob die Erkältung vor 3 Wochen vielleicht auch eine Infektion mit dem Coronavirus war.

Die Antwort: Antikörper-Selbsttest

Wenn Sie sich die Frage gestellt haben oder gerade stellen, ob Sie mit dem Coronavirus infiziert waren, dann können Sie jetzt ganz einfach mit einer Antikörper-Testung zu Hause herausfinden ob es Covid-19 war oder nicht.

Was sind Antikörper?

Antikörper sind Zellen der Immunabwehr des Körpers. Wenn also Viren in den Körper gelangen, dann bildet der Körper nach einiger Zeit Antikörper aus, die dann genau zu dem jeweiligen Virus passen. Hier greift das sogenannte Schlüssel-Schloss-Prinzip. Die Antikörper sind dann meistens so gebaut, dass die den Eindringling (in unserem Fall den Virus) unschädlich machen.

Außerdem bildet der menschliche Körper ein Gedächtnis aus im Bezug auf die Immunabwehr. Also wird der Bauplan der Coronavirus-Antikörper im Gedächtnis gespeichert und kann bei Bedarf schnell wieder abgerufen werden. So entsteht dann eine Immunität. Leider ist die Frage der Immunität bei dem neuen Coronavirus noch nicht abschließend geklärt, jedoch ist es sicher, dass der Körper als Immunreaktion Antikörper ausbildet. Und genau diese Antikörper können in einem Antikörper-Test nachgewiesen werden.

Anzeige
Anzeige

 

Wie funktioniert der Antikörpertest Corona?

Mit dem Einsende-Testkit wird die Blutprobe zu Hause entnommen. Sie bekommen ein komplettes Testkit nach Hause geliefert, und können ohne Infektionsrisiko die nächsten Schritte durchführen.  Die Labor-Auswertung erfolgt im akkreditierten medizinischen Fachlabor (nach DIN EN ISO 15189).

Vorteile des Coronavirus Antikörpertests von cerascreen

  • Zuverlässiger SARS-CoV-2 Antikörper Test nach der anerkannten ELISA-Methode (kein Schnelltest!*)
  • Aussagekräftige Messung des langlebigen IgG-Antikörpers, auch für den Nachweis länger zurückliegender COVID-19 Infektionen
  • Diagnose- und Ergebnissicherheit des Laborergebnisses durch Zusammenarbeit mit akkreditierten medizinischen Fachlaboren
  • Hinweis, ob Ihr Körper Antikörper auf SARS-CoV-2 entwickelt hat und eine Infektion mit dem Coronavirus vorlag
  • Testen Sie sicher und diskret zuhause
  • Ergebnis in 12-48 Stunden nach Probeneingang im Labor
  • Kein Infektionsrisiko durch den Arztbesuch oder das medizinische Personal
  • Labor- und Versandkosten inklusive
  • cerascreen ® ist zertifizierter Hersteller von Medizinprodukten ISO zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485

Wie zuverlässig ist der Selbsttest auf Corona?

Um über die Zuverlässigkeit Aussagen treffen zu können müssen wir uns erst ansehen wie ein solcher Test im Groben funktioniert. Die Blutprobe der Testperson wird mit dem Virus in Kontakt gebracht. Dabei, sofern Antikörper vorhanden sind, verbindet sich das Coronavirus mit dem Antikörper. Dies passiert nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip. Also kann der Körper nur mit dem passenden Antikörper reagieren und damit das Virus unschädlich machen. Sind spezifische Antikörper im Blut, verbinden sich Virus und Antikörper. Das führt zu einer Reaktion, die der Test anzeigt. Im akuten Infektionsgeschehen ist so ein Test nicht aussagekräftig, da der Körper erst nach überstandener Infektion Antikörper bildet. So läuft es bei jeder viralen Infektion ab. Dabei ist zu beachten,dass es verschiedene Arten von Antikörpern gibt: die frühesten bilden sich etwa 10 bis 14 Tage nach Infektionsbeginn aus. Erst dann kann ein Test überhaupt funktionieren. Im Laufe der Zeit lernt das menschliche Immunsystem dazu und kann auch die Antikörper weiterentwickeln. Diese sind dann noch spezifischer an den angreifende Virus angepasst und die Immunreaktion ist noch genauer.

Nun zur eigentliche Klärung, ob die Antikörper-Tests bei Corona zuverlässig sind:

Hier sind die Aussagen der verschiedenen Experten sehr weit gestreut. Manchen haben große Hoffnungen in die Tests und sagen ihnen eine hohe Sensitivität und Spezifität nach. Andere meinen, es sei zu früh die Antikörper-Tests auf das Coronavirus auf den Markt zu bringen. Fakt ist jedoch, dass der Selbsttest von cerascreen nach der anerkannten ELISA-Methode arbeitet, die als weit verbreitet bei den Antikörper-Tests gilt.

Schwächen des Tests

Der cerascreen® Antikörper Test verwendet die wissenschaftlich etablierten Messverfahren* für die Antikörper-Analyse bei COVID-19. Es handelt sich um die derzeit aussagekräftigste Methode, um festzustellen, ob Sie das Coronavirus bereits im Körper hatten.

Wie die meisten medizinischen Tests hat er keine hundertprozentige Genauigkeit. In seltenen Fällen kommt es zu falsch positiven Ergebnissen (sie wurden positiv getestet, hatten das Virus aber noch nicht) oder falsch negativen Ergebnissen (sie wurden negativ getestet, hatten das Virus aber doch bereits).

Die Genauigkeit von Labortests wie dem cerascreen® Antikörper Test ist dabei aber deutlich höher als die von Schnelltests, die sofort und ohne Laboranalyse ein Ergebnis liefern. Diese Schnelltests werden in kompletten Kits nach Hause gesendet und nicht durch zugelassen Labore kontrolliert und evaluiert.

Anzeige

Brennpunkt: Kinderintensivstationen

Im ganzen Land passiert es immer öfter, dass Kinderintensivstationen schwer kranke Patienten abweisen müssen, weil wegen fehlenden Gesundheits- und Krankenpfleger/innen Betten gesperrt sind. Hintergrund dieser

Weiterlesen