Skip to content

Infos zum CBD Öl

cbd-4474903_1280

Infos zum CBD Öl

CBD Öle sind Extrakte, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden. Weil das Cannabisöl keine berauschenden Effekte aufweist, kann es zu therapeutischen Zwecken verwendet werden. In Deutschland lässt sich rezeptfrei CBD Öl kaufen. Dabei fallen diese Öle nicht unter die Arzneimittelverordnung, sondern werden als Nahrungsergänzungsmittel geführt.

Was sind CBD Öle?

Die Abkürzung CBD steht für Cannabidiol. Gemeint ist damit ein Cannabinoid, dessen Gewinnung aus der weiblichen Hanfpflanze (Cannabis) erfolgt. Hergestellt wird der Extrakt aus den Blättern und Blüten der Pflanze. Das schon länger bekannte CBD Öl wird zunehmend von der Medizin zu therapeutischen Zwecken benutzt. So besitzt das Öl gesundheitsfördernde Eigenschaften und hemmt Entzündungen. Neben körperlichen Beschwerden eignet sich Cannabidiol auch zur Behandlung von psychischen und seelischen Problemen.

Im Unterschied zu dem Cannabinoid Tetrahydrocannabinol (THC), das ebenfalls in der Cannabispflanze vorkommt, ruft CBD bei seiner Anwendung keine Rauschwirkung hervor. In Deutschland und der EU können CBD Öle daher ohne ein ärztliches Rezept angeboten werden.

Der Anteil an THC in den Ölen beträgt normalerweise weniger als 0,2 Prozent. Dieser Anteil fällt jedoch so gering aus, dass sich CBD-Produkte für den Verkauf eignen, da keine berauschende Wirkung eintritt.

Inhaltsstoffe von CBD Öl

Die häufigsten Inhaltstoffe bei Cannabisölen im Handel stellen die folgenden Bestandteile dar:

  • Cannabidiol
  • kaltgepresstes Hanföl
  • Hanfmoleküle
  • Vitamin E
  • Terpentine

Darreichungsformen

Erhältlich ist das CBD Öl in Form von Tropfen oder Kapseln zur oralen Einnahme. Darüber hinaus dient es als Zusatz in Cremes und Salben, die äußerlich zur Anwendung kommen.

Eine weitere Darreichungsform stellen die Globuli dar. Bei ihrer Anwendung werden die Streukügelchen unter der Zunge platziert. Von dort aus nimmt die Mundschleimhaut die Wirkstoffe auf.

 

Anzeige

Produktion von CBD

Die Gewinnung der Öle findet aus speziellen Hanfsorten statt, in denen mehr Cannabidiol vorkommt als in anderen Hanfpflanzen. In Europa wird der Hanf frei von Gentechnik ohne chemische Düngemittel, Pestizide oder Herbizide angebaut. Die Verarbeitung und Testung erfolgt in modernen Laboratorien.Es empfiehlt sich beim Kauf auf die ausgewiesene Anbauqualität zu achten.

Cannabisöl Wirkung

Die positive Cannabisöl Wirkung geht auf die in ihm enthalten Cannabinoide zurück. Dabei handelt es sich um Cannabidiol und Tetrahydrocannabinol. Das THC weist intensive psychoaktive Effekte auf. Dabei kommt es zu Euphorie, Glücksgefühlen sowie einem verstärktem Puls. Im Gegensatz dazu beruhigt CBD. Des Weiteren wirkt es entzündungshemmend, entkrampfend, schmerzstillend und angstlösend. Außerdem geht es gegen Übelkeit vor.

Cannabisöl Wirkung im Organismus

Das CBD stellt nur eines von insgesamt 70 Cannanbinoiden dar, die in der Marihuanapflanze vorkommen. Diese chemischen Verbindungen sind nicht nur in Pflanzen, sondern auch im Körper des Menschen enthalten. Ein nicht im Körper vorkommendes Cannabidiol steuert verschiedene Funktionen des Organismus, sodass sich diese verstärken oder ergänzen lassen. So verfügt CBD über eine lenkende Wirkung bei:

  • Schmerzen
  • Übelkeit
  • Ängsten
  • Depressionen
  • Entzündungen

Außerdem werden die Herzfrequenz, der Zellschutz der Leber, die Aktivität des Darms, die Abwehrleistung des Immunsystems sowie das Wachstum der Knochen beeinflusst.

Wie lange dauert die Cannabisöl Wirkung an?

Mit einer rasch einsetzenden Wirkung des CBD ist nicht zu rechnen. Im Rahmen von Studien dauerte es wenigstens 30 Tage, bis sich eine Wirkung an den Testpersonen nachweisen ließ.

Eine abschließende, eindeutige Bestätigung der Cannabisöl Wirkung liegt bislang nicht vor. Von zahlreichen Anwendern gibt es jedoch positive Berichte, dass die Darreichung der CBD Produkte zu einer Besserung ihrer Beschwerden führte.

Anwendungsgebiete von CBD Öl

Zu den häufigsten Einsatzfeldern des CBD Öls zählen Einschlaf- und Durchschlafstörungen. Dabei kann das Cannabinoid seine beruhigenden Eigenschaften zur Geltung bringen. Es hat gegenüber konventionellen Schlafmitteln sogar den Vorteil, dass der Anwender am folgenden Tag wieder fit ist.

Weitere Indikationen sind psychische Störungen, zu denen Angststörungen, Depressionen oder das Burnout-Syndrom gehören. Studien ergaben bei 32 Prozent aller CBD-Anwender eine Besserung ihrer Angststörungen. Außerdem wird den CBD Ölen nachgesagt, mit Erfolg die unangenehmen Nebenwirkungen im Rahmen einer Krebsbehandlung wie Übelkeit und Erbrechen zu reduzieren.

Andere Einsatzfelder des CBD Öls sind chronische Schmerzen wie bei entzündlichen Gelenkserkrankungen. Eine Übersicht über die möglichen Einsatzgebiete bei Krankheiten und Leiden findet Ihr auf unserer großen Übersichtsseite CBD bei Krankheiten.

Anwendung und Dosierung von CBD Öl

Ist das CBD Öl hochwertig, lässt es sich oral einnehmen. Weil der Organismus erst allmählich an das Cannabinoid gewöhnt werden muss, sollte langsam mit der Gabe begonnen werden. Das bedeutet, dass zu Beginn der Behandlung nur ein Tropfen unterhalb der Zunge verabreicht wird.

Bei einer oralen Darreichung richtet sich die Dosis nach dem eingenommenen Produkt. Eine wichtige Rolle spielt dabei die Konzentration. Von Extrakten mit 5 Prozent werden in der Regel in den Morgen- und Abendstunden 6 Tropfen ohne Verdünnung dargereicht.

Die meisten Anwender vertragen CBD Öl gut, sodass nur selten störende Nebenwirkungen auftreten.

Bei der Gabe von CBD Tropfen ist die Flasche zunächst gut zu schütteln. Anschließend wird das Öl mit 1 bis 3 Tropfen unter die Zunge gegeben und für etwa eine Minute im Mund belassen, bevor man es herunter schluckt.

Bei der ersten Anwendung ist es ratsam, die empfohlene Dosierung ungefähr eine Woche lang auszuprobieren, um die Auswirkungen zu testen. Die Anzahl der Tropfen richtet sich letztlich nach dem gewollten gesundheitlichen Effekt.

Für den Fall, dass das die Einnahme des CBD mit einer Kapsel erfolgt, muss mit einer zeitversetzten Wirkung gerechnet werden. Die Freisetzung des Öls innerhalb der Kapsel findet erst im Magen statt. Nähere Informationen zu den verschiedenen Zeitspannen bis zum Wirkeintritt findest Du hier.

Wird das CBD Öl zusammen mit anderen Arzneimitteln eingenommen, ist auf mögliche Wechselwirkungen Acht zu geben.

Nebenwirkungen durch CBD

In manchen Fällen kann die Gabe von CBD Öl allerdings auch unerwünschte Nebeneffekte hervorrufen. Dazu gehören in erster Linie: Schläfrigkeit, Trockenheit im Mund, Schwindelgefühle oder Benommenheit.

CBD Öl kaufen – was es dabei zu beachten gibt

Im Internet besteht ein umfangreiches Angebot an CBD Ölen. Häufig gibt beim CBD Öl kaufen der Preis den Ausschlag, wenn er günstig ist. Durch die aufwendige Produktion der CBD Erzeugnisse zur Sicherung der Qualität kommt es häufig zu einem höheren Preis.

Auf eine gute Qualität zu achten, ist beim CBD Öl kaufen besonders wichtig. Als relevante Merkmale gelten ein biologischer Anbau, ein zertifizierter Hersteller, regelmäßige Tests durch Labore sowie eine Produktion innerhalb der Europäischen Union. Des Weiteren sollte das Erzeugnis frei von zusätzlichen Stoffen und Pestiziden sein.

CBDNOLAnzeige

Für wen eignen sich CBD Öle?

CBD Produkte lassen sich sowohl für gesundheitliche als auch für kosmetische Einsatzgebiete verwenden. CBD Öl eignet sich insbesondere für Menschen, die auf der Suche nach einem natürlichen Nahrungsergänzungsmittel sind oder chronische Beschwerden lindern wollen.

Fazit zu CBD- Ölen

Auch wenn die Studienlage noch etwas dünn ist, gewinnen CBD Öle immer mehr an Beliebheit. Das liegt auch an der massiven wissenschaftliche Arbeit, die zur Zeit in das Thema investiert wird. So kommen in regelmäßigen Abständen neue Erkenntnisse zum Vorschein, wie Cannabidiol die Gesundheit positiv beeinflussen kann.
Gerade die CBD Öle sind sehr gut bekömmlich und haben bei der breiten Masse an Nutzern sehr gute Einflüsse gezeigt. Wer dem ganzen Thema skeptisch gegenübersteht ist nur zum Empfehlen, es mal selbst auszuprobieren. Denn mit wirklich schlimmen Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen.
zuckerarme Ernährung Supermarkt

Zuckerarme Ernährung

Mittlerweile weiß es fast jeder – zu viel Zucker ist nicht gesund. Deshalb versuchen immer mehr große Markenhersteller zuckerfreie Lebensmittel zu produzieren. Die zuckerarme Ernährung ist

Weiterlesen