Der Weg zum gesunden Unternehmen

Betriebliches Gesundheits-
management

Was ist BGM?

Was ist BGM?

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist weit mehr, als das losgelöste Anbieten diverser Gesundheitsförderungsmaßnahmen. Zweifelsohne gehören aber auch präventive und gesundheitsfördernde Maßnahme zu einem BGM. Doch erst wenn die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter als strategischer Faktor in das Leitbild und die Kultur sowie in die Strukturen und Prozesse eines Unternehmens implementiert werden, kann man von einem BGM sprechen. Es handelt sich also um eine Managementaufgabe, in der alle Aktivitäten zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit integriert werden. Dies umfasst auch Maßnahmen zum Arbeitsschutz, zur Betrieblichen Gesundheitsförderung, zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement sowie medizinische Leistungen zur Prävention.

Unterschied zur BGF?

Was ist BGF?

Im Gegensatz zum betrieblichen Gesundheitsmanagement versucht man mit betrieblicher Gesundheitsförderung die individuellen Gesundheitsressourcen der Mitarbeiter zu stärken. Der Fokus liegt auf Interventionen direkt am Menschen. Dazu zählen u.a. die Steigerung der funktionellen Kapazitäten, die Stärkung der persönlichen Gesundheitskompetenzen (Verhaltensprävention), die Verbesserung der Arbeitsorganisation und der Arbeitsbedingungen (Verhältnisprävention) sowie die Förderungen der individuellen Stressresistenz und psychischen Widerstandskraft (Resilienz). Im Jahr 2015 wurden mit dem Gesetz zur Stärkung der Gesundheitsförderung und Prävention deutliche Akzente gesetzt, die BGF zu stärken. Die gesetzlichen Krankenkassen sind gemäß § 20 b des Fünften Sozialgesetzbuches (SGB V) dazu verpflichtet, Arbeitgebern und Arbeitnehmern Leistungen zur betrieblichen Gesundheitsförderung anzubieten.

Lohnt sich eine Investition?

Ja, BGM zahlt sich aus!

Return on Invest

Warum in die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlbefinden seiner Mitarbeiter investieren?

Förderung möglich

Primäre Prävention und Gesundheitsförderung gemäß § 20 SGB V.

Studien zu BGM

Trends und Herausforderungen der Arbeitswelt - die Notwendigkeit des betrieblichen Gesundheitsmanagements.

Lösungen finden

Interventionsbereiche im betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Und warum auch BGF?

Nur zusammen stark!

Die drei Bausteine des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

Betriebliche Gesundheitsförderung

Betriebliches Eingliederungsmanagement

Warum carewelt?

5 Gründe die für uns sprechen:

Bei uns arbeiten Sie mit Young Professionals zusammen, die Praxis und Theorie kennen. Durch unsere hochschulische Expertise und die praktische Erfahrung im Arbeitsleben können wir Sie aus allen relevanten Perspektiven beraten und unterstützen.

Schon bei der Erstellung eines Kostenvoranschlages sind wir bei Ihnen vor Ort und gehen mit Ihnen gemeinsam die Schwachstellen und Stärken Ihres Unternehmens durch. Auch im laufenden Beratungsprozess besuchen wir Sie in regelmäßigen Abständen.

Gerade bei der Pflegeberatung und Einrichtung einer Beratungsstelle ist uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit wichtig. Die häusliche Versorgung und Pflege von Angehörigen ist ein höchst sensibles Thema – das ist uns bewusst. Wir beraten Ihre Beschäftigten mit der nötigen Neutralität und Verschwiegenheit.

Bei einigen Lösungen und Produkten greifen wir auf renommierte Experten zurück. Dadurch ergeben sich für Sie und für uns ständig neue Kooperationen. Durch dieses stetige Wachstum werden wir einen „Keep in Touch“ – Bereich aufbauen, sodass Sie auch weiterhin mit Leistungserbringern in Kontakt bleiben können.

Bei uns stehen Sie und Ihre Beschäftigten im Mittelpunkt. Wir arbeiten mit der klientenzentrieten Kommunikation nach Ruth Crohn. Damit stellen wir sicher, dass Ihre Bedürfnisse ständig wahrgenommen werden. Dieser Leitfaden führt ressourcenschonend und zügig zum gewünschten Ziel.